Home Biografie Termine Projekte Diskographie Media Galerie
News Presse Links & Sonstiges Kontakt

Projekte







Bei iTunes downloaden
global.dance.kulture

Ein Livekonzert mit dem Schlagzeuger und Perkussionisten Bodek Janke und seiner Band "global.dance.kulture" gleicht einer Reise durch die verschiedensten Kulturen unseres Planeten.

Musik ist die universelle Weltsprache. In der Musiktradition aller Völker dieser Erde gibt es Rhythmen und Melodien, die Menschen zusammenbringen, unterhalten und glücklich machen. Durch unzählige (Welt-)Reisen inspiriert, schafft der in New York lebende Bodek Janke ein Bühnenerlebnis der neuen Art: In seinen Kompositionen verarbeitet er musikalische Elemente aus Indien, Afrika, Fernost, Brasilien, Osteuropa, Balkanregionen und der Afro-Amerikanischen Jazztradition. Deren pulsierendes Hauptelement, die Improvisation ist dabei stets Herz und Fundament der Liveshow.

Innerhalb eines Konzertes blendet die Band die Stücke ineinander über - wie ein DJ auf einer Danceparty, nur eben live. Endlich darf bei einem Jazzkonzert wieder getanzt werden! Mal zum Sound von Didgeridoo und Flügel, mal zu Tuba oder Cello. Und selbstverständlich immer gekickt von einer atemberaubenden Vielfalt von Percussioninstrumenten aus aller Welt.


"Die universelle Sprache - Musik - besteht aus vielen Dialekten. Bodek Janke beherrscht meisterhaft mehr Dialekte als irgendein anderer, und auf seiner neuen CD "global.dance.kulture" erzählt Bodek eine fröhliche Geschichte indem er die Musik der Welt auf persönliche und anspruchsvolle Art und Weise vermischt. Genießen sie die Reise."
(JOHN RILEY, Schlagzeuger des Village Vanguard Orchestra / Professor für Schlagzeug und Rhythmik an der Manhattan School of Music, New York City, Mai 2008)


Während ich Bodek´s CD anhöre, beobachte ich fasziniert wechselnde Ausdrücke verschiedener Stimmungen auf meinem Gesicht. Mein Geist ist von Freude und Zufriedenheit erfüllt und in Gedanken umarme ich meinen geliebten Schüler und Jünger (obwohl er noch nicht offiziell initiiert wurde) herzlich. Die Übergänge sind so sanft und einleuchtend, dass mir gar nicht auffiel, dass es sich um 17 einzelne Tracks handelt. Meiner Ansicht nach spiegeln diese auf einer tieferen Ebene die Übergänge wider, die ich in Bodek in den letzten bedeutsamen Jahren unserer Bekanntschaft gesehen habe. Die CD ist das Tagebuch einer Reise durch verschiedene Erfahrungen seines Lebens. Letztlich steht Bodek´s Musik nicht für ihn selbst; seine Musik ist für das Universum geschaffen: sie umarmt den Kosmos und zieht alles an, was ihren Vibrationen entspricht. Sie überschreitet Formen, sie überschreitet durchschnittliche menschliche Wahrnehmung. Jedes einzelne Geräusch und jede Bewegung sind bis zur Perfektion gemischt und ausgerichtet. Die Musik löst Tränen der Glückseligkeit bei mir aus.
(PANDIT SAMIR CHATTERJEE, Musiker / Komponist / Begründer der Indischen Kulturgesellschaft Chhandayan, New Jersey, Mai 2008)


"Bodek schafft sich seine eigenen Regeln, und das ist der richtige Weg."
(PETER ERSKINE, Musiker / Komponist / Produzent / Professor am Thelonius Monk Institute, Los Angeles 2005)


"Nachdem ich Aufnahmesessions mit Bodek produzierte, konnte ich mich persönlich überzeugen, was für ein wahrhaftig fantastischer Musiker und Mensch er ist. Sein Talent ist erstaunlich, mit einer gewaltigen Spannbreite an Einflüssen. Musikalisch verbindet er die Enden der Welt. Musik ist die universelle Sprache aller Menschen, und in dieser Sprache ist Bodek ein Poet. Er repräsentiert das, wonach diese Gesellschaft strebt - Einigkeit durch Fleiss, Liebe und Schönheit."
(TYLER DUNCAN, Musiker / Produzent in Michigan, 2-facher Gewinner des International Acoustic Music Award, 3-facher Irish Instrumental World Champion, Ann Arbor 2007)


Magischer Rhythmus

Der gebürtige Pole Bodek Janke ist einer der ungewöhnlichsten jungen Schlagzeuger der modernen Jazz- und Weltmusikszene. In Manhattan/New York lebend, ist er ein kultureller Pendler zwischen den USA, Kasachstan, Russland, Polen und Deutschland. Janke kreiert mit seinem Spiel einen eigenständigen Stil: Perkussion plus Schlagzeug, Afrika, Indien, Osteuropa und Lateinamerika sind ein Teil seines Vokabulars; er macht Weltmusik mit Jazzansatz, Folksmusik in moderne Sprache übersetzt; vor allem aber ziehen das energetische und ausdrucksstarke Spiel und die Kompositionen des "Schamanen" jedes Publikum in seinen Bann. Ein Ereignis, das Sie bis in die Zehenspitzen berühren wird.

(STAN KELBERG, "Forum" 24/II, New York 2006)


© 2009 by Bodek Janke | Rechtliche Hinweise | Impressum | YouTube | Facebook | Twitter | English Version